Manahl Holz-Alu-Konstruktion

Basierend auf einer Holzkonstruktion werden die Aluschalen über Drehhalter aus Kunststoff gleitend und hinterlüftet befestigt. Die Falzentwässerung erfolgt in der Regel verdeckt über eine schräge, umlaufende Brückendichtung. Das Glas wird im Holzfalz eingesetzt.

Design Manahl Alusysteme

Es sind vielfältige Formgebungen mit diesen Systemen möglich. Geometrische Verhältnisse wie Lichtmaß, Klipsposition, Glaseinstand usw. sind gleichgestellt. Zubehörteile wie Befestigungsklips und Dichtungen können für alle Manahl Holz-Aluminium-Systeme gleichermaßen genutzt werden.

Innovatives Verglasungssystem

Fixverglasungen werden immer größer, Gläser aufgrund der Wärmedurchgangswerte immer schwerer. Normale Holz-Aluminium-Systeme halten diesen Belastungen ohne zusätzliche Maßnahmen nicht stand.

 

Konstruktive Neuheiten von Manahl

Variables Trockenverglasungssystem

Glassicherungshalter für Fixverglasungen

Steckdichtung für Aluschale

Variables Trockenverglasungssystem
Variables Trockenverglasungssystem
Glassicherungshalter
Glassicherungshalter
Steckdichtung
Steckdichtung

Systemprüfung

Manahl Holz-Aluminium-Systeme werden vor Markteinführung einer umfassenden Systemprüfung unterzogen.

Den Manahl-Systemprüfungen und Wärmedurchgangsberechnungen liegen die Kon­struktionen unseres aktuellen Detailkatalogs mit Manahl-Bauteilen und die Manahl-­Verarbeitungsrichtlinien zugrunde.

CE-Kennzeichnung

Die Leistungserklärung und CE-Kennzeichnung erfolgt nach der Bauprodukte­verordnung und der Produktnorm EN 14351-1 für Fenster und Aussentüren.

 

Wärmedurchganzberechnung

Manahl Holz-Aluminium-Systeme können mit Holzdicken von 68 bis 98 mm ausgeführt werden. Es werden Uw-Werte von 1,3 bis 0,753 W/m²k nach DIN EN ISO 10077-1, Prüfmaß 1230 x 1480 mm erreicht.